Ukraine

Fünf Jahre nach der letzten Revolution und dem Beginn des neuen Konflikts erscheint die Ukraine tiefer gespalten denn je. Im Osten beharren sie auf ihrer Autonomie in Richtung Russland, im Westen wollen sie die Einheit wieder haben. Die Menschen  in der Ukraine spüren und leiden unter der inneren Zerrissenheit im Volk und sehnen sich nach Ruhe, Stabilität und Frieden in ihrem Land. Diese Zerissenheit zieht sich auch durch ganze Familien und Bekanntenkreise .

Auf beiden Seiten lehren sie den Hass auf den Feind, der einmal Volksgenosse, Bruder, Schwester oder Nachbar war. In den Ferien schicken patriotische Eltern ihre Kinder und Jugendlichen in Militär-Camps, in denen die lernen sollen, ihr Vaterland zu lieben und es notfalls mit der Kalaschnikow zu verteidigen. 
Unser Partner,  Pastor Oleksii arbeitet in Cherson, einer Hafenstadt im Süden der Ukraine, die im Spannungsfeld dieses Konflikts steht.
In einem Gemeindegründungsprojekt kommen Menschen aus verfeindeten Familien und Kreisen zusammen und erleben, dass in Jesus Christus Versöhnung möglich ist. Durch das Zusammenleben der Gemeindeglieder erfahren Menschen in Cherson, was Vergebung, Annahme und Versöhnung bedeutet.